Menü

Ich


  • Dr. Markus Henrik

    Dr. Markus Henrik

    Kabarett. Literatur. Musik.

    Hallo.
    Mein Name ist Markus Henrik. Ich sammele gerne Kastanien und drück‘ im Fahrstuhl immer alle Knöpfe. Außerdem schreibe ich Bücher, mache Musik und betrete die Bühne.
    Sie können gern mehr über mich erfahren. Lesen Sie den total objektiven Presse-Text. Er ist in der dritten Person verfasst. So, als hätte ihn das Management oder ein Journalist geschrieben. Aber das war ich natürlich selbst. Hier gibt's mehr.


die letzten Beiträge

App, GNB, Klavier, Regie.

Neben dem Schreiben, Musizieren und Quatsch machen entsteht manchmal auch etwas Anständiges: German Road Safety: Eine kostenlose App für Geflüchtete und Zugewanderte. Ende Juni wurde das Projekt im Bundestag und anschließend bei der Bundespressekonferenz vorgestellt. Bitte gerne das Video teilen, damit das Angebot seine Adressaten erreicht und eine sichere Mobilität im Lande möglich macht.

Außerdem geht es mit Goosens Neue Bücher weiter! Am 21. September 2016 ist es in den Kammerspielen des Bochumer Schauspielhauses wieder so weit.

Screenshot-GNB

Für die Zwischenzeit, wer es hören mag, noch ein wenig frische Klaviermusik. Zum Abtanzen und Schwofen:

Oder mein aktuelles Regie-Showreel:

Warner & Goosens Neue Bücher / Süddeutsche / Spot

„Denken Sie groß!“, singen Deichkind, und Recht haben sie. Mit „Goosens Neue Bücher“ sind wir nämlich heute Abend ab 20 Uhr erstmalig in den Kammerspielen des Bochumer Schauspielhauses zu Gast. Die Veranstaltung wird von gefühlt 38 Kameras aufgezeichnet – denn Warner Bros Entertainment ist vor Ort und produziert einen Mitschnitt zur baldigen Ausstrahlung.

Warner_Bros_Television

Im Vorfeld durfte ich in der Mayerschen in Essen einen Einspieler produzieren: Dabei ging es u.a. um Shades of Grey, Pferde- und Kochbücher – allerdings nicht im direkten sexuellen bzw. kulinarischen Zusammenhang.

Dann hat sich dieser Tage die Süddeutsche Zeitung nochmal das WG-LEXIKON zur Hand genommen und einen Artikel veröffentlicht. Vielen Dank auch.

Süddeutsche-Zeitung-Logo.svg

Nächste Woche geht es nach Spanien, wo ich Regie für einen gemeinnützigen Spot zum Thema „RisikoCheck“ führen darf. Bitte alle mitkommen! Wir drehen mit Haien und springen von 30 Meter hohen Klippen. Leider kein Scherz. (Wer eine gute Auslandskrankenversicherung kennt, bitte formlose E-Mail an mich.)

Und wehe, es regnet!

Regen-nur-Regen  Falsch.

Strand-gut  Richtig!

Der Spot wird im Frühjahr 2016 veröffentlicht.